13.10.15

TRAVEL | ON TOUR | BARCELONA '15 PT.02

P1260475
Cup & Cake Barcelona (kennt ihr bereits aus meinem Snackmeck)
P1260470
In den Läden hängt ein tolles Teil neben dem anderen. Fehlen nur noch die Moneten ;)
P1260487 P1260488 P1260477 P1260471 P1260485 P1260445 P1260492 P1260446 P1260491
"party recovery"-Smoothies. Interessant...man wird ja auch nicht jünger
P1260526 P1260522 P1260521
Jetzt geht's in einen der wohl besten Läden, in denen ich jemals war: Flamingos Vintage Store.
P1260520 P1260509
P1260506 P1260501 P1260500
Hammer.
P1260531
Das örtliche Eisangebot.
P1260494 P1260319
Carina hatte Haarkreide dabei. Wahrscheinlich jede Farbe, die man sich nur denken kann.
P1260404
Damit haben wir uns dann an einem Regentag ausgetobt. Carina hatte da irgendwas mit Orange und Lila in den Haaren. Diesen schon lange vergangenen Haartrend von 2010 haben wir gekonnt mit dem beliebtesten Piercing der Möchtegernszene unserer heutigen Zeit kombiniert. Man tut was man kann.
P1260419
Mein Ziel waren Regenbogensträhnchen. Zu sehen nur für die ganz Harten, die sich trauen näher ranzukommen. Habe mich wie my little Pony gefühlt und damit einen weiteren Lebenstraum abgehakt.
P1260426 P1260573 P1260345 P1260532 P1260535 P1260537
Irgendein teurer Vintagetrödelschuppen.
P1260448 P1260548 P1260546
Man kann wahrscheinlich zehnmal wiederkommen und endlos kleine Gassen erkundigen.
P1260533 P1260543 P1260550 P1260541 P1260553 P1260598 P1260571
Carina
P1260530 P1260601 P1260593 P1260599 P1260424 P1260613

Und da ist er schon wieder vorbei, der zweite Teil meiner Barcelona Bilder. Na gut, auf meinem Handy hab ich wahrscheinlich auch nochmal um die 200 Fotos gelagert, aber das kann ich euch glaub ich ersparen, oder? Während ich schon lange wieder Zuhause rumhocke und mir die Bilder so anschaue, könnte ich direkt wieder losziehen. Aber hier ist gerade auch einiges los, ich hab diesen Monat mal was gewagt, bin nach drei Jahren Nebenjob im Einzelhandel wieder unter den Personen, die ein Wochenende haben. 
Endlich wieder mehr Zeit für Dinge, die in dieser viel zu langen Zeit leiden mussten. Wie z.B. dieser Blog. Müssen wir jetzt nur noch hoffen, dass das alles so klappt, wie ich mir das denke und ich hoffentlich nicht bald wieder am Wochenende schuften muss. Oder nicht verhungere. Da bin ich mir noch nicht so sicher. Nächste Woche geht erstmal wieder die Uni los, da bin ich ja auch schon gespannt, was das wieder gibt. 

Bis dahin ist noch ein bisschen Zeit um in Erinnerungen zu schwelgen. Herrlich. Ihr könnt es euch gerne mit einer Tasse Tee gemütlich machen. Also zurück zu Barcelona. Als ich beim wöchentlichen Besuch im Elternhaus feierlich eröffnete, dass ich im nächsten Monat nach Barcelona fliege, meinte Vater Polga nur: "Da hast du gerade noch gefehlt!". Das war dann auch das Höchste an Freude über meine frohe Botschaft. "Du denkst auch, die warten da auf dich". Ja sicher, auf wen sonst? Ist doch das Beste was denen passieren kann. In den folgenden Wochen erhielt ich dann noch vereinzelte Links über Whatsapp, entweder das schlechte Wetter oder Schießereien in Barcelona betreffend. 

All diesen wahrlich bösen Omen zu trotz, machten Carina und ich uns auf nach Barcelona. Von Dortmund aus kann man je nach Angebot für 40-50 Euro pro Strecke nach Barcelona fliegen. Damit kommst du mit dem ICE innerhalb Deutschlands vielleicht gerade mal nach Köln. Ein unschlagbares Angebot also, vor allem für Mitte August. 
Am Flughafen Dortmund liegt leider der Hund begraben und die Stunde extra Wartezeit, die wir aufgrund Verspätung des Fliegers absitzen mussten, entpuppte sich als erste abenteuerliche Herausforderung. Mehr oder weniger freiwillig lauschten wir eine halbe Stunde lang dem mehr oder weniger interessantem Telefonat unseres Sitznachbarn. Es ging hauptsächlich darum, dass der Herr sich keine gutaussehenden Mitbewohnerinnen mehr wünscht, da er sich sonst nicht mehr zurückhalten kann und die Ladies sich sowieso nicht, denn er ist natürlich unwiderstehlich. Na dann, herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beruflich und untenrum.

In Barcelona gelandet, ging es mit Aerobus für ca. 6 Euro inklusive Wlan in die Stadt, perfekt um die Pflichtmeldung nach Deutschland rauszuhauen. Wir sind gut angekommen. Es gab noch keine Schießerei. In unserer Airbnb Unterkunft angekommen, merkten wir schnell, dass es sich nicht um das eigentliche gebuchte Zimmer bei einer Architekturstudentin handelte. Leider hatte ich mal wieder Pech, die Studentin existierte und lebte dort überhaupt nicht. 
Dafür teilten wir uns die Wohnung dann mit sechs anderen unbekannten Personen inklusive fremder Männer und nicht abschließbarer Zimmertür. Na Danke. Sonst war die Unterkunft aber okay, nur hatten wir halt vor, nur bei einer Studentin zu wohnen. Die falschen Angaben zum Zimmer habe ich im Nachhinein auch bei Airbnb gemeldet, aber bis jetzt keine Rückmeldung bekommen. Schade. Juckt wohl keinen. Hoffentlich läuft's beim nächsten Mal wieder rund, ich hatte ja auch schon einige gute Erfahrungen. 

Das Wetter war übrigens genau richtig für einen Städtetrip nach Barcelona, dort waren meistens um die 25 Grad. Schön warm, aber nicht zu warm, um fleißig rumzulaufen und die Stadt zu entdecken. Sogar für den Strand hat es noch gereicht, an dem wir auch zweimal vorbeigeschaut haben. Dort bin ich, mit meinem geliebten pinken Schwimmring bewaffnet, in die Fluten gesprungen. Durch einen netten Tipp haben wir einen tollen Strandabschnitt erwischt, der für einen Stadtstrand super sauber war, ganz anders als erwartet. Und nicht ganz so voll. Was will man mehr? 
Am Strand haben wir uns dann gegenseitig mit unseren neu ergatterten Selfiesticks (no shame) bekriegt und in der Stadt jeden Leckerbissen und jede schöne Palme fotografiert. Wir sind so random. gewesen und es hat Spaß gemacht. Per Whatsapp verschickte ich, ganz begeistert von dieser Stadt, das ein oder andere schöne Foto an Vater. Zurück kam: "Toll. Hier Pisswetter."

Mit diesen wunderbaren Satz verabschiede ich mich für heute. Ich mache mir nun eine zweite Tasse Kaffee und kümmere mich weitere tolle Dinge, die ich euch hier auf dem Blog zeigen möchte. 

Bis zum nächsten Mal! 
Polgi ♥










Kommentare:

  1. Gleich zwei super Einträge hintereinander! So kann es gerne weitergehen :D
    Jetzt würde ich am liebsten auch in den Flieger steigen und abdüsen *hach*

    AntwortenLöschen
  2. ich hätte gerne, dass dein vater einen blog macht. bitte!
    und nach Barcelona würde ich jetzt auch sehr gerne :( auch wenn die aktuellen 4°C ebenfalls nicht schlecht sind...

    AntwortenLöschen
  3. Macht immer wieder Spaß, deine Posts zu lesen. Dein Schreibstil ist einfach unschlagbar, ich finds mega witzig :D
    auch tolle, authentische Fotos. Fernweeeeh! <3

    Grüße aus Minga!

    Leni

    AntwortenLöschen
  4. grüß den vadda
    isn guter.
    und dein blog eintrag wie immer saugut!

    AntwortenLöschen
  5. kann nicht oft genug sagen wie sehr ich deinen schreibstil mag hach

    AntwortenLöschen
  6. "Toll. Hier Pisswetter." Das gilt gestern wie heute :D Vaddern is nen Guter.

    AntwortenLöschen
  7. wie gern ich deinen blog mag ey! weiter weiter weiter so!

    AntwortenLöschen
  8. Grüße an deinen Vati!
    Geniess die Wochenenden!:)

    AntwortenLöschen
  9. das witzige ist, habe mir ja vorhin fleißig deinen snap angesehen und da die story über deinen Vaddi mit der falschen zitierung :D da musste ich jetzt schmunzeln als ich die letzte Zeile hier gelesen habe :D und die ganzen Tshirts sehen zum heulen geil aus :D

    AntwortenLöschen
  10. na toll. danke für die LUST auf Barcelona.
    jetzt will ich sofort dahin und auch den flamingo vintage
    laden durchstöbern. gute eindruckssammlung.
    nächste mal schmuggele man mich doch bitte in der tasche mit

    & die haarkreide. super kreativ!

    AntwortenLöschen
  11. Dein Vatter muss ja richtig gut drauf sein :D

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Sprichst mir wegen des Jobs aus der Seele. Wünschte ich hätte auch den Mut den Shit zu quitten, nur habe ich den leider schon seit 6 Jahren nicht (nein, ich studiere nicht schon seit 6 Jahren und selbst wenn - auch egal ! :D). Lese deinen Blog unheimlich gerne. Ist auch der einzige, den ich so verfolge und der mich vom Unikram abhält (neben 23487632862856825 anderen Sachen, die wichtiger zu sein scheinen, wie z.B. wie ein Brett im Bett zu liegen). (:

    AntwortenLöschen

leave polga some love! oder pizza :)