10.04.18

Genuss & Travel in Enschede ♥

Foto 09.04.18, 09 15 25 Foto 09.04.18, 09 16 55
Allrounder Traveloutfit: T-Shirt wegen warm, Cardigan wegen vielleicht doch zu kalt 
und Hose weil sonst zu sexy. 

Foto 09.04.18, 09 54 27Foto 09.04.18, 11 49 58Foto 09.04.18, 12 26 28
Irgendeine Hütte, die cool aussah. Dachte, die macht sich ganz gut auf'm Foto. 
Da gibt's wohl Comics oder andere Dinge aus der Steinzeit.

Foto 09.04.18, 12 01 03
Da kannste dir ruhig mal ein bis zehn Teile von reinpfeifen. Weil du es dir wert bist!

Foto 09.04.18, 12 12 30
Um unsere Kuhmägen auf die anstehende Tour de Food vorzubereiten, haben wir uns 
zunächst an einen leichten Joghurt gemacht. Von bekannten Instagrammern empfohlen. 
Soll scheiße gesund sein.

Foto 09.04.18, 12 25 24Foto 09.04.18, 12 29 20
Hier hat Nicole mindestens zwei Stunden im Sessel gepennt. Ein saugemütliches Cafe, 
das sich Stoet schimpft. Kann ich meinen Jungs nur wärmstens empfehlen.

Foto 09.04.18, 12 30 14Foto 09.04.18, 12 32 51Foto 09.04.18, 12 33 13Foto 09.04.18, 12 47 36Foto 09.04.18, 13 20 52Foto 09.04.18, 13 50 24
Du fährst wegen Hotdogs zu Ikea und wir wegen 'ner räudigen Frikandel-Spezial 
nach Holland. Schön mit ordentlich Zwiebel drauf - - - 
Damit wird man auch prima sämtliche Verehrer (hab vielleicht drei) los.

Foto 09.04.18, 14 16 24Foto 09.04.18, 15 54 16
Foto 09.04.18, 15 58 23
Wir wollten unsere Genussreise ganz entspannt in der Twentsche Foodhal 
(ja, das wird so geschrieben) fortsetzen, aber das Schicksal macht uns, wie so oft, 
einen Strich durch die Rechnung. Da Montag war, wurden nur Getränke angeboten. 
Das schmerzte natürlich.

Foto 09.04.18, 16 00 25Foto 09.04.18, 16 00 31Foto 09.04.18, 16 52 00Foto 09.04.18, 17 36 30

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn Little N und Big O den weiten Weg ins gelobte Land auf sich nehmen, dann ist eines sicher: Hier wird keiner hungrig zurückgelassen. Genuss wird bei uns noch groß geschrieben und wo kann man diesem Hobby besser nachkommen als in Holland? Als mein Brudi mir  gesteckt hat, dass es neuerdings möglich ist, mit dem NRW-Ticket von Dortmund nach  Enschede durchzufahren, habe ich die Tage gezählt, bis sich endlich jemand bereiterklärt,  mich zu begleiten. 

Wir waren beide zum ersten Mal in Enschede und ja, wir haben es voll und ganz ausgekostet. Enschede ist natürlich kein Amsterdam, aber man findet fast alles, was das Herz  oder der Magen begehrt. Genuss pur. Ich sage es euch. Wir haben uns alles gegönnt.  10 / 10 would do again.

Social wie ich bin, hab ich selbstverständlich noch ein paar heiße Enschede-Tipps für euch am Start: 

1. Fahrt nicht am Montag hin. Wir waren montags dort und irgendwie haben die da 'n Schuss und sehr viele Läden hatten geschlossen. Den Vintageshop mussten wir somit auslassen und unsere Trauer in sehr viel Juppiesoße ertränken.

Total seltsam, mal wieder ein paar Zeilen auf dem Blog rauszuhauen und wo ich hier so
am Tippen bin, fällt mir auf, dass es mir irgendwie gefehlt hat. 

21.04.17

HOME | MY RACK BUDDY

Foto 17.04.17, 13 45 42
♥ WILD BILL ELLIOT ♥
Foto 17.04.17, 13 46 21 Foto 17.04.17, 13 52 07 Foto 17.04.17, 13 49 30 Foto 17.04.17, 13 51 24 Foto 17.04.17, 13 44 23 Foto 17.04.17, 13 44 53 Foto 17.04.17, 13 52 37 Foto 17.04.17, 13 52 59 Foto 17.04.17, 14 22 01

Man, man, man. Wie lange hab ich die RackBuddys schon auf Instagram angeschmachtet. Überzeugt, dass so ein Schmuckstück perfekt in unsere Bude passen würde, bin ich schon länger und jetzt, nachdem ich endlich meinen eigenen RackBuddy Kleiderständer aufgebaut habe, muss ich sagen, Polgi, du hast sowas von Recht gehabt. Und das passiert nicht alle Tage. 

Für den schicken Buddy namens Wild Bill Elliot hab ich dann auch gerne meinen wackeligen alten Kleiderständer ausgetauscht, den ich ab sofort nur noch auf dem Flohmarkt ausgepacke. Von diversen Flohmärkten stammen übrigens auch einige meiner Lieblingsfummel, die jetzt auf dem RackBuddy hängen. Muss ja nicht immer alles neu sein. Ihr wisst, ich kombiniere gerne ältere Fundstücke mit neuen Teilen und hab meinen RackBuddy deshalb auch direkt ein kleines Polgi Make Over verpasst. Der gute Bill soll sich hier schließlich willkommen fühlen. Das Ergebnis könnt ihr oben auf den Bildern betrachten und für gut befinden. 

Hier erfahrt ihr, was ich alles benutzt habe:
Als Erstes hab ich alle meine alten Kleiderbügel aus Holz zusammengesucht, die schon vor meiner Zeit existiert haben und super zu den dunklen Rohren passen. Damit mir der Ständer nicht zu gewollt nach Vintage aussieht, habe ich noch ein paar bunte Metallbügel in lila, gelb und rosa rausgekramt. Einen alten Schulstuhl hatte ich eh noch rumstehen und ich brauche immer einen Stuhl in der Nähe meiner Klamotten. Ich denke, ihr kennt alle DEN Stuhl, if you know what i mean. 

Ich gebe zu, dass da bei mir auch meistens ein Berg von Klamotten draufliegt. Mit einem kleinen Drahtkorb zum Einhängen, den ich auch noch in einer Ecke liegen hatte, habe ich mir zusätzlichen Stauraum verschafft. Den Rest gibt es im Schnelldurchlauf: Hängepflanze, kleiner Hocker zum Erreichen der oberen Kleiderstange, Lichterkette wegen Stimmung, kleiner Teppich als Schuhunterlage und dann noch ein bisschen Krimskrams. Fertig.

Mit POLGA10 (endlich könnt ihr bei mir auch mal sowas abgreifen) gibt's bei RackBuddy bis zum 30. April ganze 10% Rabatt auf die Kralle.

Habt ihr auch Bock auf einen RackBuddy & wollt euer Geld zurück?
Die lieben Dänen haben im Moment eine Aktion laufen, bei der ihr eure Kohle zurückbekommen könnt. Habt ihr einen RackBuddy gekauft und den Kleiderständer ordentlich rausgeputzt, könnt ihr das schicke Teil auf Instagram posten, Wie das genau funktioniert, könnt ihr hier nachlesen: KLICK.


PS: Habt ihr Lust auf weitere Fotos aus meinem Zimmer oder unserer WG?

Polgi ♥



*Dieser Post entstand in Kooperation mit RackBuddy.